Weitere Verstärkung für unsere Jury 2017

Mit Eckhart Liss erhält die Jury weitere hoch qualifizierte Verstärkung. Hier möchten wir ihn kurz vorstellen: 

Eckhart Liss, Jahrgang 1958, ist ein Musiker, bildender Künstler und Kulturmanager ein Grenzgänger zwischen Disziplinen und Traditionen.

1992 Mitbegründer der Künstlerwerkstatt Hermannshof in Völksen bei Hannover.

Seit 2000 künstlerischer Leiter und Geschäftsführer des Vereins „Kunst und Begegnung Hermannshof e.V.“

2001- 2004 Teilnahme am Förder- und Qualifizierungsprogramm der LAGS Niedersachsen „Kultur im ländlichen Raum“

Seit 2005 Kurse und Workshops zum Thema Förderlandschaften und Projektanträge im Weiterbildungsprogramm Kulturmanagement der „Zentralen Erwachsenenbildung“ (ZEW),  Universität Hannover und der Bundesakademie Wolfenbüttel.

2017 Konzerte mit dem Komponisten Berthold Tuercke mit aktueller Musik für präparierten Flügel und Querflöte. 

 Auszeichnungen

2002  „pro visio“ – Preis der Stiftung Kulturregion Hannover. KünstlerInnen hatten die Themen Licht und Finsternis, Leben und Sterben im Dorf Völksen umgesetzt.

2009 Förderpreis Musikvermittlung  für die lautpoetischen Räubergeschichte „Klänge die Springe sprengen“ von Jaap Blonk mit SängerInnen aus Völksener Laienchören.

2010 Kulturpreis der ev.-luth. Landeskirche Hannovers für kontinuierliche Projektarbeit zwischen Kunst und  Kirche.

2012 Verleihung des Verdienstorden des Landes Niedersachsen für außergewöhnliches Engagement in Kunst und Kultur.

2013 „sozioK“ – Auszeichnung der Stiftung Niedersachsen für das Projekt „Vom Hilligen Born“, ein sozio-kulturelles Fest in Völksen rund um das Thema Wasser.

2014 Verleihung des Stadtkulturpreis des Freundeskreis Hannover  für vernetzende Kulturarbeit zwischen Stadt und Region.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*